KONTAKT

 

Evangelische Kirchengemeinde Wickede
Viebahnstr. 13a
58739 Wickede

Tel.: 02377 3153
Fax.: 02377 913925

eMail: pfarrer@ev-wickede.de

Anmeldung

Unsere Gottesdienste

Wir feiern Gottesdienst an jedem Sonn- und kirchlichen Feiertag. Entweder um 9.30 Uhr (von den Sommerferien bis Pfingsten) oder um 10.30 Uhr (von Pfingsten bis zum Ende der Sommerferien und zu allen Familiengottesdiensten). Außerdem bieten wir an jedem letzten Sonntag im Monat von Mai bis Oktober einen Abendgottesdienst um 18.00 Uhr an. Bis auf ganz wenige Ausnahmen feiern wiir diese Gottesdienste in der Christuskirche.
Diese bietet ca. 220 Menschen Platz. Der Gottesdienstraum ist barrierefrei erreichbar und für Menschen mit Behinderungen werden zwei Parkplätze direkt vor der Kirche freigehalten.
Durchschnittlich besuchen 3-4% unserer Gemeindeglieder den Gottesdienst, d.h. 75-100 Besucher über das gesamte Jahr gerechnet. Damit liegen wir leicht über dem Durchschnitt in Westfalen. Das heißt aber auch, dass in der Regel auch ein "spontaner" Gottesdienstbesuch nicht am Platzmangel scheitern wird. 

fenster3Die Christuskirche wurde im Jahr 1960 feierlich eingeweiht. Sie wird bestimmt von den großen, bunten Fenstern an der Altar- und Kanzelseite, sowie von dem bunten Altarmosaik an der Kopfseite und dem runden Glasmosaik über der Orgelempore. Sie geben der Kirche einen leichten, nahezu fröhlichen Grundzug, den man (hoffentlich) auch in den Gottesdiensten spürt.

Am ersten Sonntag im Monat feiern wir den Gottesdienst mit Abendmahl. Die Gemeinde hat die Wahl entweder aus dem Kelch zu trinken oder die Oblate einzutunken (Intinktio). Genauso bleibt es jedem selbst überlassen, ob er sich zum Abendmahl hinknien möchte (Kissen liegen bereit) oder lieber stehen bleiben will.
Die Evangelische Kirchengemeinde Wickede hat vor 2 Jahren das "kindoffene Abendmahl" eingeführt. Damit können Kinder, die auf den Sinn des Abendmahls angemessen vorbereitet wurden, auch schon vor der Konfirmation gemeinsam mit ihren Familien zum Tisch des Herrn kommen. Aber auch alle anderen Kinder können ihre Eltern gerne zum Abendmahl begleiten. Sie bekommen dann im Verlaufe der Austeilung die Hände aufgelegt.

Am ersten Sonntag im Monat feiern wir außerdem Gottesdienst mit Abendmahl im Seniorenzentrum St. Josef, Am Lehmacker 2. Er beginnt nach dem Gottesdienst in der Christuskirche um 11.00 Uhr in der Kapelle im Erdgeschoss.

 

fenster6

Taufen können am zweiten und dritten Sonntag des Monats stattfinden. Diese feiern wir immer im Gottesdienst im Anschluß an die Predigt (weiteres siehe unter Taufe).

In regelmäßigen Abständen feiern wir Familiengottesdienste. Ebenso gibt es Gottesdienste zu besonderen Anlässen (z.B. Taizeegebet, Schulgottesdienste ...), zu besonderen Tagen (Reformationstag, Osternacht ...) oder besondere Aktionen (Nacht der offenen Kirchen). Zu solchen Anlässen verändert sich Zeit und Form oftmals stark. Solche Gottesdienste finden sie in unserem Gottesdienstplan extra markiert.

Unsere Liturgie finden sie hier, oder auch im Eingangsbereich unserer Kirche.

Wir freuen uns über jede(n), der Gott die Ehre geben und mit uns Gottesdienst feiern will.

GRUNDSÄTZLICHES:
Der Gottesdienst ist die zentrale Veranstaltung und Glaubensäußerung einer jeden christlichen Gemeinde. Sie lobt Gott für seine Taten, erbittet Vergebung für getanes Fehlverhalten, hört auf Schriftlesungen und ihre Auslegung - die Predigt -  bekommt Trost und Erbauung und bringt ihre Anliegen in Bitten vor ihn.

Weitere regelmäßige, aber nicht ständige Elemente sind das Abendmahl und Taufen.

Im Gottesdienst weiss sich die christliche Gemeinde in doppelter Weise verbunden: Mit ihrem erhöhten Herrn und mit den Gläubigen vor Ort. Deshalb ist der Gottesdienst etwas anderes als z.B. eine Mitgliederversammlung.

Einladen zum Gottesdienst tut die Gemeinde, geleitet wird der Gottesdienst von einem/einer von der Kirche dazu Berufenen und Ordinierten. Dazu können noch weitere Gestaltende kommen: Musiker, Organist/in, Küster/in, Lektor(inn)en ...

Originärer Tag für die Feier des Gottesdienstes ist der Sonntag, Zu besonderen Anlässen kann jedoch zusätzlich an anderen Tagen Gottesdienst gefeiert werden. Doch bleibt der Sonntag als "Tag des Herrn" Gott in besonderer Weise geweiht und vorbehalten.