KONTAKT

 

Evangelische Kirchengemeinde Wickede
Viebahnstr. 13a
58739 Wickede

Tel.: 02377 3153
Fax.: 02377 913925

eMail: [email protected]

Anmeldung

Finanzen
Unsere Kirchengemeinde finanziert sich aus verschiedenen Töpfen (siehe rechts "Grundsätzliches"). Ein wichtiger Bestandteil dabei sind die Spenden, die uns Menschen geben, weil sie zu Recht annehmen, dass wir damit sorgsam und zielgerichtet umgehen.
 
Zwei besondere Standbeine haben sich mit der Zeit entwickelt. Diese bemühen sich, ein wenig "System" in die Sache mit den Spenden zu bekommen. Das geht von der Aquirierung (Ansprache der Spender) bis hin zur transparenten Durchführung und erfolgreichen Fertigstellung des geplanten Projektes.
 
Viele Projekte konnten wir auf diese Weise schon erfolgreich realisieren: Neue Polster für die Kirchebänke, die Renovierung der Orgel und des Kirchturmes und zuletzt die neue Küche im Martin-Luther-Haus.
 
Dabei besteht unsere "Spnden-Finanzabteilung" im wesentlichen aus zwei Säulen:
 
Der Förderverein Das Fundraising

Der Förderverein wurde erst im Jahr 2012 gegründet und hat die Aufgabe, Baumaßnahmen der Evangelischen Kirchengemeinde Wickede zu fördern und kirchengemeindliche Aktivitäten, Dienste und Einrichtungen zu unterstützen. Er bemüht sich um einen regelmäßigen Mittelzufluss, um langfristig das Sinken der Kirchensteuern zu kompensieren. Er wirbt nicht für bestimmte Projekte sondern für eine allgemeine Unterstützung der Kirchengemeinde.

Klicken Sie rein!

Das Fundraising (zu deutsch "Mittelbeschaffung") ist die ältere der beiden Säulen und hat den Großteil der oben genannten Projekte mit finanziert. Er wendet sich mit Aktionen wie z.B. Kuchenverkauf, Versteigerungen o.ä. an die Öffentlichkeit und bittet Gemeindeglieder gezielt um Spenden für bestimmte Aufgaben. So können Projekte realisiert werden, die sonst lange auf sich warten ließen.

Klicken Sie rein!

 

GRUNDSÄTZLICHES:
"Du kannst nicht Gott lieben und gleichzeitig auch noch das Geld" (Mt 6,24 par) gibt Jesus seinen Jüngern mit auf den Weg. Deshalb sind bei uns die Prioritäten klar gesetzt: Unsere Aufgabe ist es, die Botschaft von der Liebe Gottes zu verkündigen.
Doch genau für diese Aufgabe brauchen wir in dieser Welt Finanzmittel. Zur Erhaltung von Gebäuden und Infrastruktur, zur Beschaffung von Materialien und  Ausstattungen, zur Bezahlung unserer Mitarbeiter.
Den größten Teil bekommen wir aus den Kirchensteuern unserer Mitglieder. Ein weiterer Teil sind Zuschüsse von staatlichen Stellen für Aufgaben, die wir an Ihrer Stelle übernehmen. Und der kleinste Teil sind Spenden und Erträge, die wir aus Vermietung und Verpachtung erzielen.
Das hier alles mit rechten Dingen zugeht, darüber wachen die Kirchmeister und die Rechnungsprüfer. Denn wie steht schon im Hebräerbrief: Die Gemeindeleitung wird "über ihren Dienst Rechenschaft geben müssen. Das sollen sie mit Freude tun können anstatt mit Seufzen und Stöhnen" (Hebr 13,14)