KONTAKT

 

Evangelische Kirchengemeinde Wickede
Viebahnstr. 13a
58739 Wickede

Tel.: 02377 3153
Fax.: 02377 913925

eMail: [email protected]

Anmeldung

Taufsprüche aus dem Alten Testament

Ich will dich segnen und du sollst ein Segen sein!         (Gen 12,2)

Der Herr segne dich und behüte dich;
der Herr lasse sein Angesicht leuchten über dir und sei dir gnädig;
der Herr erhebe sein Angesicht über dich und gebe dir Frieden.   (Num 6,24-26)

Sei getrost und unverzagt!
Laß dich durch nichts erschrecken und verliere nie den Mut!
Denn ich, der Herr, dein Gott bin bei dir, wohin du auch gehst.   (Jos 1,9)

Behüte mich wie einen Augapfel im Auge,
beschirme mich unter dem Schatten deiner Flügel          (Ps 17,8)

Gottes Wege sind gute Wege.
Seine Worte sind aufrichtig und wahr.
Wer sich zu ihm flüchtet, findet immer sicheren Schutz.       (Ps 18,31)

Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln.
Er führet mich auf rechter Straße um seines Namens willen.     (Ps 23,1+3b)

Der Herr ist mein Licht und mein Heil; vor wem sollte ich mich fürchten?
Der Herr ist meines Lebens Kraft, wovor sollte ich Angst haben?       (Ps 27,1)

Er hat seinen Engeln befohlen,
daß sie dich behüten auf allen deinen Wegen,
daß sie dich auf den Händen tragen
und du deinen Fuß nicht an einen Stein stoßest. (Ps 91,11+12)

Weise mir, Herr, deinen Weg, daß ich in deiner Wahrheit lebe;
erhalte mein Herz bei dem einen, daß ich deinem Namen Ehre mache.     (Ps 86,11)

Lobe den Herrn, meine Seele,
und vergiß nicht, Was er dir Gutes getan hat!   (Ps 103,2)

Verlaß dich auf deinen Vater im Himmel von ganzem Herzen
und gedenke an ihn auf allen deinen Wegen,
so wird er dich recht führen!      (Prov 3,5f.)

Des Menschen Herz erdenkt sich seinen Weg,
aber der Herr allein lenkt seinen Schritt.        (Prov 16,5)

Ein Geduldiger ist besser als ein Starker und wer sich selbst
beherrscht, besser als einer, der Städte gewinnt.        (Prov 16,32)

So spricht Gott: Fürchte, dich nicht, denn ich bin mit dir.
Weiche nicht zurück, denn ich bin dein Gott.
Ich stärke dich, ich helfe dir auch,
ich halte dich bei deiner rechten Hand.   (Jes. 41,10)

So spricht der Herr:
Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst;
ich habe dich bei deinem Namen gerufen, du bist mein.   (Jes 43;1)

Es sollen wohl Berge weichen und Hügel hinfallen,
aber meine Gnade soll nicht von dir weichen,
und der Bund meines Friedens soll nicht hinfallen,
spricht der Herr, der dich liebt.    (Jes 54,10)

Ich weiß wohl, was ich für Gedanken über euch habe, spricht der Herr:
Gedanken des Friedens und nicht des Leidens.
Ich will euch eine Zukunft und Hoffnung geben.    (Jer 29,11)

So spricht der Herr: Suchet mich, so werdet ihr leben.   (Amos 5,6)

Taufsprüche aus dem Neuen Testament

Selig sind die Barmherzigen; denn sie werden Barmherzigkeit erlangen.      (Mt.- 5,7)

Selig sind die Friedensstifter, denn sie werden Gottes Kinder heißen.    (Mt 5,9)

Bittet, so wird euch gegeben,
suchet, so werdet ihr finden,
klopfet an, so wird euch aufgetan      (Mt 7,7)

Jesus spricht: Wenn ihr Glauben habt wie ein Senfkorn,
so könnt ihr sagen zu diesem Berge: Heb dich dorthin!,
so wird er sich heben; und euch wird nichts unmöglich sein.    (Mt 17,20)

Christus sagt: Ich bin bei euch alle Tage bis an das Ende der Welt.    (Mt 28,20b)

Alle Dinge sind möglich dem, der da glaubt. (Mk 9,23b)
 

Christus spricht: Ich bin das Licht der Welt.
Wer mir nachfolgt, der wird nicht ih der Finsternis herumirren,
sondern wird das Licht des Lebens haben.               (Joh 8,12)

 
Christus spricht: Ich bin der gute Hirte und kenne die Meinen,
und die Meinen kennen mich; und ich gebe ihnen ewiges Leben,
und niemand wird sie je aus meiner Hand reißen.     (Joh 10,14+20)

Daran wird jedermann erkennen, daß ihr zu mir gehört;
wenn ihr in Liebe miteinander umgeht.        (Joh 13,35)

Vertraue auf Jesus als deinen Herrn, so wirst du und dein Haus selig!    (Apg 5,29)

Wir wissen aber, daß denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen.   (Röm 8,28)

Gott ist treu, durch den ihr berufen seid
zur Gemeinschaft seines Sohnes Jesus Christus, unseres Herrn.      (1 Kor 1,9)

Ihr seid teuer erkauft: werdet nicht der Menschen Knechte!      (1 Kor 7,23)

Der Herr ist Geist.
Wo aber der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit.    (2 Kor 3,17)

Christus spricht: Laß dir an meiner Gnade genügen,
denn meine Kraft ist in den Schwachen mächtig.      (2 Kor 12,9)

Gott will, daß allen Menschen geholfen werde
und sie zur Erkenntnis der Wahrheit kommen.          (1. Tim 2,4)

Kämpfe den guten Kampf des Glaubens
und ergreife das ewige Leben, wozu du berufen bist!        (1 Tim 6,12)

Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht,
sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.  (2 Tim 1,7)

Alle Sorge werfet auf ihn, denn er sorgt für euch.         (1 Petr 5,7)

Seht, welch eine Liebe uns der Vater im Himmel erwiesen hat,
daß wir Gottes Kinder heißen sollen und wir sind es auch!         (1 Joh 3,1)

Gott ist die Liebe;
und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.    (1 Joh 4,16b)

Alles, was von Gott geboren ist, überwindet die Welt;
unser Glaube ist der Sieg, der die Welt über wunden hat.      (1 Joh 5,4)


GRUNDSÄTZLICHES:
Der Taufspruch kann so etwas werden wie eine Überschrift über den nun folgenden Lebensabschnitt an Gottes Seite. Er ist ein Wort der Ermutigung und des Zuspruchs aus der Bibel. Er will dem Täufling (und ggf seinen Eltern) vor Augen führen: Gott sagt "'Ja" zu deinem Leben; es ist schön, daß es dich gibt.

Die nachstehende Sammlung von Taufsprüchen soll Ihnen Hilfestellung bei der Auswahl geben. Natürlich können Sie auch gern ein eigenes Bibelwort wählen. Doch sollte sich in dem von Ihnen gewählten Wort etwas von der oben genannten Zusage widerspiegeln.